Gemeinsam für unser Langerfeld-Beyenburg

Der Stadtbezirk Langerfeld-Beyenburg hat große Chancen für eine gute  Zukunft. Denn seit einigen Jahren vollzieht sich hier ein Strukturwandel, den  die CDU stets positiv begleitet hat. Sie war und ist immer Ansprechpartner für  die Bürgerinnen und Bürger. In Langerfeld ist es ein Ziel, für die vorhandenen  Industriebrachen eine sinnvolle Nutzung zu finden. Damit kann Langerfeld als  Wohnquartier und als Stadtteilzentrum gestärkt werden.
Um dies zu erreichen,  brauchen wir aber auch genug Kindergartenplätze und entsprechende  Geschäfte. Die Langerfelderinnen und Langerfelder müssen ihren täglichen  Bedarf gleich um die Ecke einkaufen können.
Ähnlich sieht es in Beyenburg  aus. Auch in diesem liebenswerten Stadtteil gilt es, die Leerstände zu  bekämpfen, die Nahversorgung und die ärztliche Versorgung sicher zu stellen.

Nicht zuletzt der Ausbau des Breitbandnetzes in den Außenbereichen der Stadtteile ist ein erklärtes Ziel der CDU, um den Erfordernissen einer modernen Arbeitswelt und den berechtigten Ansprüchen der Bürgerinnen und Bürger Rechnung zu tragen.

Wir stehen für Sie zur Wahl, v.l.n.r.: Klaus Frische, Karl Grünewald, Ralf Klein, Dr. Frank Stromberg (Platz 1 bis 4 auf der Liste der CDU, nicht auf dem Foto: Patric Mertins, Karl Ulrich Schäfer, Norwin Schulte-Hürmann, Thomas Hahnel-Müller, Christian Fischer, Axel Beeck, Evelin Neumann-Wessel, Miriam Grünewald, Jörg Oberdiek, Johannes Huhn, Michael Wessel, Gregor Ahlmann, Arnold Norkowsky)



Karl Grünewald

Bezirksbürgermeister-Kandidat

"Als Bezirksbürgermeister möchte
ich zusammen mit der CDU-
Fraktion die erfolgreiche Arbeit der
vergangenen Jahre fortsetzen.
Sprechen Sie mich gerne an,
um mehr zu erfahren."




So erreichen Sie uns für Fragen, Anregungen, Kritik und alle Anliegen:


Karl Grünewald | Am Timpen 38 | 42389 Wuppertal | Tel. 0202 / 771239 | E-Mail
CDU Wuppertal | Lindenstr. 6-8 | 42275 Wuppertal | Tel. 0202 / 25480330

Ihr Team für die Bezirksvertretung Langerfeld-Beyenburg freut sich am 13. September über Ihre Unterstützung. Wenn Sie verhindert sind oder das Wahllokal nicht aufsuchen können oder möchten: Beantragen Sie einfach Briefwahl.